+49 (0)30 37443462 info@conventivo.com

Professionelle Bodenbeschichtungen in Berlin und Brandenburg

Gewerblich genutzte Böden werden auf vielfältigste Weise beansprucht. Sie müssen mechanischen, thermischen und chemischen Belastungen widerstehen, gleichzeitig aber auch ästhetischen Ansprüchen genügen. Herkömmliche Bodenbeläge sind dafür in der Regel nicht ausreichend. Deshalb bietet Ihnen Conventivo eine große Auswahl an hochwertigen Beschichtungen und übernimmt sämtliche Leistungen von der Planung bis zur Verarbeitung. Rufen Sie uns jetzt an!

Die Vorteile von Bodenbeschichtungen – höhere Belastbarkeit und mehr Arbeitssicherheit

Beschichtungen haben den Zweck, die Eigenschaften von Böden im jeweiligen Nutzungskontext zu verbessern. Wichtig sind hierbei vor allem folgende Aspekte.

Langlebigkeit:
Hochwertige Beschichtungen machen Böden weitgehend verschleißfrei. Dank ihrer hohen Stoßfestigkeit und Rissunempfindlichkeit widerstehen sie auch härtesten Beanspruchungen, wie sie beispielsweise im Lager- und Messebetrieb auftreten. Weitere wichtige Eigenschaften sind ihre Ölresistenz, ihre Widerstandsfähigkeit gegen verschiedene Arten von Chemikalien und ihre thermische Unempfindlichkeit.

Minimierung der Rutschgefahr:
Mit rutschfesten Bodenbeschichtungen lässt sich die Rutschgefahr bei Nässe minimieren. Sie weisen matte Oberflächen auf und kommen vor allem in Industrie- und Lagerhallen, aber auch in Einkaufsgebäuden und Wohnbereichen zum Einsatz.

Steigerung der ästhetischen Qualität:
Nicht nur im gewerblichen, sondern auch im privaten Wohnbereich macht man sich die ästhetischen Qualitäten von Bodenbeschichtungen zunutze. Transparente Kunstharz-beschichtungen können direkt auf dem Estrichboden aufgebacht werden, was dem Boden durch den durchscheinenden Untergrund eine individuelle und besonders natürliche Optik verleiht. Verstärken lässt sich dieser Effekt durch die Kombination verschiedener Farben.

Verbesserung der Pflegeleichtigkeit:
Ein weiterer Grund, aus dem Bodenbeschichtungen nicht nur im gewerblichen, sondern auch im privaten Bereich beliebt sind, ist die Pflegeleichtigkeit. Da der beschichtete Untergrund keine Fugen aufweist, lässt er sich sehr leicht reinigen. Außerdem können sich Bakterien aufgrund der fehlenden Zwischenräume deutlich schlechter festsetzen, was die Eignung beschichteter Böden für den medizinischen Bereich unterstreicht.

Unterschiedliche Arten von Bodenbeschichtungen

Es gibt verschiedene Arten von Bodenbeschichtungen, die sich für unterschiedliche Nutzungskonzepte eignen. Hier sind vor allem Epoxidharz-, MMA- und Terrazzo-Böden zu nennen.

1. Epoxidharzbeschichtungen
Epoxidharzböden bestehen aus zwei Komponenten – Epoxidharz (EP) und Härter. Diese werden kurz vor der Verarbeitung miteinander vermischt und anschließend verteilt, wobei die Schichtdicke üblicherweise nur wenige Millimeter beträgt. Die Eigenschaften des Epoxidharzbodens sind von dem Verhältnis von Bindemittel und Härter abhängig. Bei einem optimalen Mischungsverhältnis sind sie stabil, abriebfest und verschleißfrei. Weiterhin weisen sie eine sehr gute Haftung, chemische Beständigkeit, Wasserdichtigkeit und Ölresistenz auf.

Ein weiterer Vorteil besteht in der schnellen Verarbeitung. Mit Epoxidharz beschichtete Böden können in der Regel schon nach 20 Stunden wieder begangen und nach 3 Tagen komplett belastet werden. So kommt es vor allem im industriellen Bereich nur zu sehr eingeschränkten Ausfällen im Produktionsprozess.

Die Verarbeitung von Epoxidharzböden ist allerdings nur bei Temperaturen von mehr als 10°C möglich. Außerdem sind sie nicht UV-beständig und vergilben bei intensiver Sonneneinstrahlung, weshalb sie sich eher für Innenbereiche eignen. Sie kommen vor allem dort zum Einsatz, wo chemische und mechanische Belastungen auftreten. Typische Einsatzgebiete sind Werkstattböden, Garagenböden, Kellerböden, Produktions- und Lagerhallen sowie Reinräume.

2. MMA-Harz-Beschichtungen
Bei MMA-Beschichtungen handelt es sich um Reaktionsharzböden aus Methacrylatharz. Sie zeichnen sich vor allem durch ihre sehr schnelle Aushärtung aus. Dank der chemischen Reaktion von Methylmethacrylat und einem Peroxidhärter kann der Boden bereits innerhalb von 2 Stunden voll belastet werden. Ein weiterer Vorteil gegenüber anderen Beschichtungen besteht in der ganzjährigen Verarbeitbarkeit. Beschichtungen aus MMA-Harz können auch noch bei Temperaturen von -25°C ausgebracht werden.

Dank der schnellen Trocknung und der ausgeprägten Belastbarkeit sind MMA-Harz-Beschichtungen beliebte Industrieböden. Verbreitet sind sie weiterhin in Messehallen, in der Automobilindustrie, in lebensmittelverarbeitenden Betrieben und in öffentlichen Gebäuden mit großem Durchgangsverkehr. Im privaten Bereich werden MMA-Beschichtungen in Wohnräumen, Swimmingpools und auf Balkons und Terrassen eingesetzt.

3. Terrazzoböden
Bei Terrazzo handelt es sich um eine fugenlose Beschichtung, die vor Ort hergestellt wird. Bei der zweiphasigen Herstellung kommen Bindemittel wie Kalk oder Zement und Gesteinszuschläge zum Einsatz. Wenn der Boden stark beansprucht wird, empfehlen sich Materialien wie Granitsplitt. Verbreitet sind weiterhin Marmor, Kalkstein und Dolomit.

Terrazzo zählt zu den widerstandsfähigsten Industrieböden und punktet mit seinen niedrigen Reinigungs- und Wartungskosten. Da er immer wieder abgeschliffen werden kann, ist seine Lebensdauer praktisch unbegrenzt. Weitere positive Eigenschaften sind seine hohe Tragfähigkeit und Abriebfestigkeit. Da es verschiedenste Gesteinszuschläge gibt, bietet ein Terrazzoböden außerdem viele Gestaltungsmöglichkeiten, weshalb er sich für alle eignet, die ihrem Boden eine besondere ästhetische Note verleihen wollen.

Terrazzoböden kommen unter anderem in Produktionsräumen, EDV-Räumen und OP-Sälen zum Einsatz. In privat genutzten Räumen bieten Sie den Vorteil, dass sie auf Böden mit Fußbodenheizungen aufgebracht werden können.

Vorteile unserer Kunstharzböden

  • Unkomplizierte Reinigung
  • Viele Farben und optische Highlights wie Chips-Einstreuungen verfügbar
  • Sehr gute Haftung auf dem Untergrund
  • Sehr gute chemische Beständigkeit
  • Wasserdichtigkeit
  • Ölresistenz
  • Starke Belastbarkeit

 

 

So wird die Bodenbeschichtung aufgebracht

Damit die Bodenbeschichtung einen festen Verbund mit dem Untergrund eingeht, muss sie fachgerecht vorbereitet werden. Ein Überblick über die wichtigsten Schritte.

1. Überprüfung der Druckfestigkeit
Zunächst muss eine ausreichende Druckfestigkeit des Bodens sichergestellt werden. Hierzu verwendet man einen schmidtschen Hammer. Weiterhin muss der Untergrund mittels Kratzprobe auf Stabilität geprüft werden. Hierbei ritzt man zunächst mehrere Quer- und Längslinien in den Boden. Wenn sich einzelne Stellen lösen, entfernt man im Anschluss die losen Teile und bessert vorhandene Löcher und Risse aus. Handelt es sich um großflächige Schäden, muss der Boden komplett abgeschliffen und der Estrich ggf. neu verlegt werden.

 

2. Reinigung
Ist die strukturelle Integrität des Bodens sichergestellt, geht es an die Reinigung. Hartnäckige Verunreinigungen werden mit einem Spachtel, lose Beton- und Lackreste mit dem Staubsauger entfernt. Danach kommen Besen, Ölfleckenentferner und Hochdruckreiniger zum Einsatz.

3. Trocknung
Ehe die Beschichtung aufgebracht wird, muss der Boden gut trocknen. Zur Überprüfung nutzt man einen Feuchtigkeitsmesser. Die Restfeuchtigkeit sollte sich auf maximal 4 Masse-Prozent belaufen. Grundsätzlich gilt, dass frischer Estrich und andere neue zementgebundene Untergründe 5 Wochen lang austrocknen müssen.

, Bodenbeschichtung

4. Grundierung
Der nächste Schritt ist die Grundierung. Stark saugende Untergründe müssen vorab grundiert werden. Hierzu trägt man das Beschichtungsmittel nach einer guten Durchmischung gleichmäßig und an einem Stück mit einem Mikrofaser-Farbroller auf. Wichtig sind dabei eine zügige Verarbeitung und ein überlappungsfreier Auftrag. Danach ist eine Trocknungszeit zwischen 12 und 48 Stunden erforderlich.

5. Versiegelung
Im letzten Schritt wird die Versiegelung aufgebracht. Dabei mischt man zunächst die Komponenten der Beschichtung und mengt entsprechend der gewünschten Farbauswahl Pigmente hinzu. Anschließend gießt man die fertige Mischung auf dem vorgrundierten Boden aus und verstreicht sie mit einer Farbwalze oder einer Rakel. Sollen mehrere Farben aufgebracht werden, wiederholt man den Vorgang.

Rufen Sie uns jetzt an
Wenn Sie einen Experten für hochwertige Bodenbeschichtungen in Berlin und Brandenburg suchen, sind wir von Conventivo Ihr zuverlässiger Partner. Rufen Sie uns jetzt an oder schicken Sie uns eine Anfrage über unser Kontaktformular und erklären Sie uns Ihr Projekt. Gern beraten wir Sie zu all Ihren Fragen und unterstützen Sie bei der Beschichtung Ihrer Böden.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@conventivo.com widerrufen.